Anfänger Strategie der Fundamentalen Analyse

Vorbereitung

Jeder Trader entwickelt seine eigene Strategie. Aber wir wissen auch wie schwierig es ist, grade am Anfang, eine funktionierende Strategie zu finden. Aus dem Grund wollen wir mit Ihnen unsere Trading Strategien teilen. Immerhin ist das Trading kein Wettbewerb. Die fundamentale Strategie eignet sich besonders für Trader, die 5-6 Positionen in der Woche eröffnen wollen. Wir Nennen diese Strategie Fundamentale Strategie, weil uns nichts Besseres eingefallen ist. Sie sollten bei dieser Strategie aber bitte trotzdem mindestens eine Trendanalyse anwenden.

Wir können Ihnen selbstverständlich nicht garantieren, dass Sie mit dieser Strategie Gewinne machen, daher dient dieser Strategie-Guide nur zur Orientierung und Einstiegs-Hilfe. Wir empfehlen Ihnen mit Hilfe eines Demokontos, selbst eine Strategie zu entwickeln und zu testen, bevor Sie eigenes Kapital investieren.

Damit das Wissen, war wir Ihnen im Kurs vermittelt haben, ins Langzeitgedächtnis übergeht, stellen wir Ihnen hier eine Strategie vor, die die Theorie im Kurs aufgreift und in eine anwendbare Praxis umsetzt. Dies ist kein Geheimtrick, der Sie schnell reich macht, sondern eine Grundlage, auf der Sie aufbauen können, um Ihre eigene Strategie zu entwickeln. Sie werden im Rahmen des Demokontos sehen, dass es durchaus möglich ist, mit dieser Strategie Gewinne zu machen. Es ist aber keine Garantie, der Erfolg oder Misserfolg hängt davon ab, wie erfolgreich Sie die Strategie umsetzen.

Schritt Nr. 1: Was Sie brauchen

 

  • Einen Broker: Wir bewerten in diesem Kurs die gängigen Broker, allerdings können Sie diese Strategie mit jedem Broker anwenden. Bitte achten Sie aber darauf, dass der Broker Ihrer Wahl reguliert ist, ein kostenloses Demokonto anbietet und die Hebelwirkung regulierbar ist.
  • Ein Tagebuch: Dokumentieren Sie Ihre Erfahrungen und die Resultate Ihrer Trenduntersuchung.
  • Einen Kalender: In den sollten sie Ihre Trading-Zeiten aufschreiben. Außerdem sollten Sie auch alle großen Termine der Firmen Ihrer Wahl vermerken, wie zum Beispiel Produktvorstellungen.

Schritt Nr. 2: Chart Einstellen

2.1 Unabhängig davon, welchen Broker Sie verwenden, sollten Sie den Chart richtig einstellen und mindesten die im Kurs empfohlenen Indikatoren beifügen.

2.2 Zuallererst wechseln Sie bitte zur Kerzen Darstellung.

2.2 Bitte stellen Sie die Bollinger Bänder folgendermaßen ein:

Ihr Chart sollte jetzt so oder so ähnlich aussehen

Schritt 3: Aktien Auswahl

Wählen Sie drei Firmen, für die Sie sich privat interessieren, wie zum Beispiel Apple, Google oder Volkswagen. Es hilft, Firmen zu wählen, für deren Produkte man sich interessiert, weil es wichtig ist, so viele Informationen wie möglich aufzusaugen. Dies geht am besten bei Firmen, dessen Produkte man auch selber gerne kauft. Außerdem versteht man die Produkte dann besser und kann sich ein vollkommeneres Bild der Firma machen.  

Schritt 4: Recherche

4.1: Lesen Sie sich die Finanzberichte der Firmen durch, für die Sie sich interessieren. Wenn Sie noch nie ein Finanzbericht gelesen haben, dann schauen Sie sich am besten einige Tutorials an. Verschaffen Sie sich ein allgemeines Bild der Firma.

4.2 Als nächstes gehen Sie zu Google-News und suchen Sie nach Nachrichten, die Ihre Firmen betreffen. Achten Sie besonders auf Umsatzahlen, Verkaufszahlen und alles, was auf aufsteigenden Absatz in der Zukunft hindeutet. Versuchen Sie außerdem alternative Informationsquellen zu finden, die sich mit Leaks oder ähnlichem befassen. Wir investieren meist in Technologieunternehmen, dort gibt es viele Foren oder Reddit Seiten, die sich mit Gerüchten und Leaks beschäftigen.

4.3 Lesen Sie die Analysen von großen Finanzhäusern, was deren Erwartungen für die Aktie sind.

Schritt 5: Trendanalyse

Untersuchen Sie die Kurse nach Trends und führen Sie eine technische Analyse durch.

5.1 Was sagt die Trendanalyse? Bestimmen Sie die Trendrichtung und ziehen Sie eine Trendlinie (Primäreren Trend).

  • Als nächstes bestimmen Sie in welcher Industrie die Firma platziert ist, vergleichen Sie den Trend Ihrer Firma mit dem primären Trend vergleichbarer Firmen.
  • Wo liegen die historischen Widerstände?
  • Hat es kürzlich eine Parabolische Bewegung gegeben? Wenn Ja, ABCD Chartmuster, wenn Nein erkenne ich Doppelspitzen, die auf einen möglichen Trendwechsel hindeuten?

Schritt 6: Indikatoren

Nachdem Sie auf Basis der fundamentalen und technischen Analyse eine Kursvorhersage gemacht haben, müssen Sie jetzt noch einen guten Einstiegspunkt finden.

6.1 Verwenden Sie die Indikatoren, um zu bestimmen, ob es ein guter Zeitpunkt ist, die Position zu eröffnen.

6.2 Regulieren Sie die Hebelwirkung, diese sollte höchstens zwischen 2 und 5 liegen.

6.3 Eröffnen Sie die Position und versichern Sie sich, dass ein Stopp Loss und Take Profit eingestellt ist.  

Schritt 7: Überwachung

7.1 Abwarten: Verfolgen Sie die Preisentwicklung. Sollten Sie mit Ihrer Einschätzung danebenliegen, schließen Sie Ihre Position bevor die Verluste zu groß werden.

7.2 Sollten der Kurs sich nicht verhalten wie erwartet, überprüfen Sie bitte, ob dies aufgrund eines Sekundären Trends passiert oder ob der Primärtrend eine andere Richtung eingeschlagen hat.

7.3 Sollte der Kurs sich nicht wie erwartet entwickeln, dann versuchen Sie herauszufinden warum. Versuchen Sie aber zu vermeiden in Panik zu verfallen, es ist absolut nicht ungewöhnlich, dass es ein paar Tage oder auch Wochen dauert, bis eine Position profitabel ist.

Sollte der Gewinn Ihren Erwartungen entsprechen, dann schließen Sie die Positionen, verwenden Sie hierfür am besten den RSI, damit Ihnen keine potentiellen Gewinne entgehen.

UNSERE BROKER EMPFEHLUNG FÜR ANFÄNGER

Etoro Broker Bewertung
Service 83%
Broker Program 97%
Kosten 100%
Hebelwirkung 96%
  • Bietet Social Trading
  • Gutes Demokonto
  • Beste Broker Software besonders für Anfänger
  • Schnelle Auszahlung
  • Kryptowährungen
  • Fast zu viel Auswahl

6 Tipps für Trading Anfänger

Aller Anfang ist schwer Übung macht den Meister, wenn die Gewinne in den ersten Monaten nicht Ihren Erwartungen entsprechen, wechseln Sie die Strategie aber geben Sie nicht

Weiterlesen »
Menü schließen